MyBrunnen.de


Direkt zum Seiteninhalt

Beschreibung

Arbeitsablauf

Nach dem Ausrichten des Dreibocks wird das erste Bohrgestänge mit Bohrer in die Spannvorrichtung fixiert. Nachdem die Position der Bohrung erreicht ist, beginnt die Bohrung bis zur Grundwasseroberfläche. Der Bohrer kann mit Verlängerungsstangen in beliebiger Länge ausgebaut werden. Ist die Grundwasseroberfläche erreicht (der Bohrer kann das nasse Erdreich nicht mehr zu Tage fördern), beginnt das Einbauen der Bohrrohre und das Stuken mit einer Kiesbüchse.
Die Kiesbüchse ist ca. 1 Meter hoch. Sie hat auf der Unterseite eine Lederklappe, die durch eine Metallplatte verstärkt ist. Die Klappe läßt sich nur nach innen hin öffnen. Die Kiesbüchse wird an einem Stahlseil in das Bohrrohr hinab gelassen und ca. 10 cm über dem Boden platziert. Die Kiesbüchse ist im Durchmesser nur geringfügig kleiner als das Bohrrohr. So wird der gewünschte Sog beim Hochreißen der Büchse im Bohrloch erzeugt.
Durch permanentes Auf - und Abbewegen entsteht beim Hochreißen der Kiesbüchse ein Sog, so dass das Erdreich mit hochgerissen wird. Sofort danach wird die Büchse wieder fallen gelassen, so das nun das Erdreich durch die Klappe in die Büchse gelangt. Nachdem gebüchst wurde, wird Diese von dem Stahlseil herausgezogen und entleert. Von dem Boden werden Bodenproben genommen um anhand der Bodenbeschaffenheit die Filterrohre (Schlitzweite) auszuwählen.
Nachdem durch das Büchsen die gewünschte Tiefe erreicht wurde, wird der Brunnen mit einem Filter mit dem Rohr ausgebaut. Nachdem der Filter seine Position erreicht hat wird das Stahlbohrrohr abschnittsweise unter großer Kraft aus dem Boden gezogen.
Nach der Brunnenfertigstellung muss Dieser einer Entsandung unterzogen werden. Hierzu wird eine Handpumpe am Brunnen angebaut. Die Entsandung des Brunnens nach der Fertigstellung dient des späteren sandfreien Förderverhaltens des Brunnens.
Erst wenn das Wasser klar ist und keine Sandbestandteile mehr im Wasser vorhanden sind, kann der Brunnen in Betrieb genommen werden.


(Anzeige)

Homepage | Beschreibung | Diashow | Kontakt | Impressum | Links | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü